Andreas Braun
Foto: Christian Brand

Editorial

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Musikfreunde,

Helmut Jasbar wird am 21. November um 11.30 Uhr in seiner Sendung "Des Cis" auf Ö1  Maki Namekawa ein 30-minütiges Porträt widmen. Auch ging der monatlich vom Öster-
reichischen Rundfunk verliehene Pasticcio-Preis Ende Oktober an Maki Namekawa und Ihre Einspielung „MISHIMA“ von Philip Glass (Bearbeitung von Michael Riesman). Mehr zur Entstehung des Werks mit Kommentaren von Philip Glass und Michael Riesman unter: www.youtube.com/watch. Ebenfalls am 21. November wird Maki Namekawa den gesamten Zyklus der 20 Klavieretüden von Philip Glass in einer Visualisierung von Cori O'Ian im Bozar Brüssel präsentieren. Es handelt sich dabei um die Erstaufführung aller Etüden in Belgien.

Bis zum 25. November finden die diesjährigen Bach-Wochen an St. Michaelis in Hamburg unter der künstlerischen Leitung von Christoph Schoener statt. Im Eröffnungskonzert am
27. Oktober erklangen Mozarts Große Messe in c-moll KV 427 sowie Leonard Bernsteins Chichester Psalms. Weitere Höhepunkte sind traditionell wie in jedem Jahr das Deutsche Requiem von Johannes Brahms sowie ein Orgelabend mit CD-Präsentation. Bitte lesen Sie mehr hierzu unter "Künstler des Monats"!

Das Asasello-Quartett gab im Oktober nicht nur sein Debüt in München, sondern gastierte auf Einladung der Südwestdeutschen Konzertdirektion Russ in der Liederhalle Stuttgart sowie mit der Ballettproduktion „Bronze by Gold“ beim Festival „Tanztendenzen“ in Greifs-
wald, Stettin und Schwerin. Am 6. November spielte das Asasello-Quartett im Rahmen von L'Art et Le Lutrin Lausanne u.a. Werke von Debussy und Tschaikowsky im Octogone in Pully.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung der Internationalen Johann Wilhelm Wilms-Gesellschaft am 14. Oktober 2018 in Wilms' Geburtsort Witzhelden wurde Andreas Braun erneut in den Vorstand gewählt und übernimmt für vier Jahre das Amt des Schriftführers.

Jüngst erschien zu Ehren von Isang Yun die Einspielung „Sunrise Falling“ (Pentatone Oxingale), die neben dem Konzert für Violoncello mit Matt Haimovitz auch Werke für Cello und Violine solo sowie das erste Violinkonzert enthält (Yumi Hwang-Williams, Violine). Bereits 2017 hat Matt Haimovitz mit dem Bruckner Orchester Linz unter Leitung von Dennis Russell Davies das Cellokonzert von Isang Yun zum 100. Geburtstag des Komponisten aufgeführt. Dennis Russell Davies und Matt Haimovitz über Isang Yun "Sunrise Falling": vimeo.com/296015040 und www.youtube.com/watch.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr

KONZERTBÜRO ANDREAS BRAUN