Andreas Braun
Foto: Christian Brand

Editorial

Liebe Musikfreunde, sehr geehrte Damen und Herren,

am 6. Dezember 2018 gastierte Maki Namekawa mit Philip Glass‘ "Mishima Suite" in der Bearbeitung von Michael Riesman sowie "Stokes" für Klavier zu vier Händen erfolgreich im Crystal Bridges Museum of American Art in Bentonville (USA).

Am 16. Dezember sendet SWR2 ab 15.05 Uhr im Rahmen der Sendereihe „Zur Person“ ein zweistündiges Porträt von Barbara Schlick anlässlich ihres 70. Geburtstages im zurück-
liegenden Sommer. Die Sopranistin hat sich mit ihren außerordentlichen Verdiensten im Oratorienfach einen internationalen Ruf erworben. Das Gespräch führt Dr. Ulrich Kahmann. Bitte lesen Sie mehr hierzu unter "Künstler des Monats"!

Das Asasello-Quartett wird am 17. Dezember, 20 Uhr, zum Tauftag von Ludwig van Beet-
hoven im Beethoven-Haus Bonn das Streichquartett F-dur op. 59,1 „Rasumowsky“ spielen.

Die Einspielung “The Dufay Spectacle” von Gothic Voices wurde für einen Preis der Inter-
national Classical Music Awards 2019 nominiert: www.icma-info.com/icma-jury-nominates-319-releases-for-the-2019-awards/. Das Limelight Magazine hat die Aufnahme unter den "Top 5" aller Vokal-Einspielungen 2018 platziert: www.limelightmagazine.com.au/news/limelights-vocal-recording-of-the-year-2018/. Wir gratulieren herzlich!

Die von uns betreuten Tenöre werden sich auch in diesem Dezember wieder Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium BWV 248 widmen:

Markus Schäfer wird im Rahmen von drei Konzerten am 14., 15. und 16. Dezember 2018 mit dem Thomanerchor Leipzig und dem Gewandhausorchester unter Leitung von Thomas-
kantor Gotthold Schwarz in der Thomaskirche in Leipzig die Tenorarien in den Kantaten I-VI singen. Die Konzerte werden aufgenommen und sind im Live-Stream auf ARTE zu sehen.

Markus Brutscher ist als Evangelist mit den Stuttgarter Hymnus-Chorknaben und dem Stuttgarter Kammerorchester unter Leitung von Rainer Johannes Homburg am
22. Dezember in der Stadtkirche Ellwangen (Kantaten I-III und VI) sowie am 26. Dezem-
ber in der Stuttgarter Liederhalle (Kantaten I-VI) zu hören.

Die aktuelle CD der Kölner Akademie mit weihnachtlichen Kantaten von Georg Philipp Telemann beim Label cpo wird von der Fachpresse hoch gelobt. Bitte lesen Sie selbst: www.klassik-heute.com/4daction/www_medien_einzeln. Am 23. Dezember 2018, zum
4. Advent, wird die Kölner Akademie unter Michael Alexander Willens im Theater Coesfeld gastieren. Unter dem Titel „Weihnachten mit Johann Sebastian Bach“ erklingen die Orchestersuite D-dur Nr. 3 BWV 1068, das Magnificat D-dur BWV 243 für Soli, Chor und Orchester, Lieder aus dem Orgelbüchlein für Chor a cappella sowie die erste Kantate des Weihnachtsoratoriums „Jauchzet, frohlocket!“.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit!

Mit herzlichen Grüßen
Ihr

KONZERTBÜRO ANDREAS BRAUN