Andreas Braun

Editorial

Liebe Musikfreunde, sehr geehrte Damen und Herren,

das Asasello-Quartett wird vom 25. bis 28. Januar 2018 beim Streichquartettfest des Heidelberger Frühlings mitwirken. Im Hinblick darauf hat Jörg Tröger die Musiker über ihren Werdegang und ihre Weltansichten befragt: Mehr dazu unter www.heidelberger-fruehling.de/!

Am 23. November ist das G.A.P.-Ensemble mit Emilio Percan in der Martinskirche in Müll-
heim zu Gast und präsentiert Sonaten für Violine und Basso continuo von Antonio Vivaldi, Georg Friedrich Händel, Giovanni Antonio Piani und Alessandro Scarlatti. Am 25. November folgt ein Abend mit der Sopranistin Raffaella Milanesi im Händel-Haus in Halle mit Werken von Georg Friedrich Händel und Diamante Maria Scarabelli.

Am 15. November gastierten Markus Schäfer und Matthias Veit erfolgreich im Rahmen der Konzertreihe „Im Zentrum Lied“ in Köln. Unter dem Titel „Drama oder Komödie?“ erklangen Lieder von Franz Schubert, Franz Liszt, Sigfrid Karg-Ehlert und Richard Strauss. Kürzlich erschien die neue Einspielung „Sommersneige“ von Markus Schäfer und Siegfried Mauser (Klavier) in Koproduktion mit dem Bayerischen Rundfunk bei Wergo, die die letzten Lieder von Wilhelm Killmayer enthält.

Das Bundesjugendorchester hat 43 neue Mitglieder! Etwa ein Drittel der Kandidaten, die beim diesjährigen Probespiel im Oktober in der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin teilgenommen hatten, wurden in Deutschlands jüngstes Spitzenorchester aufge-
nommen. Die neuen Mitglieder im Alter von 13 bis 17 Jahren erwarten im nächsten Jahr
bis zu drei Arbeitsphasen des BJO mit renommierten Dirigenten und Solisten.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr

KONZERTBÜRO ANDREAS BRAUN