Ariadne Daskalakis
Foto: Marte
* Generalmanagement
Vertretungen in Deutschland und
weiteren europäischen Ländern
sind nicht gekennzeichnet.

Ariadne Daskalakis

Violine

Am 11. Juni war Ariadne Daskalakis mit Ira Givol (Violoncello) und Tobias Koch (Hammerklavier) unter dem Titel „Beethoven und seine rheinischen Musikerkollegen“ mit Werken von Ludwig van Beethoven und Ferdinand Ries im Beethoven-Haus in Bonn zu erleben. Vom 27. Juni bis 1. Juli wird sie mit dem Ensemble Vintage Köln beim West Cork Chamber Music Festival in Bantry (IR) zu Gast sein. Auf dem Programm stehen die Rosenkranz-Sonaten von Heinrich Ignaz Franz Biber, die Ariadne Daskalakis mit David Bergmüller (Laute) und Michael Borgstede (Cembalo) erst kürzlich mit großem Erfolg bei den Mai-Konzerten der Hochschule für Musik und Tanz Köln in der Kölner Fronleichnamskirche der Ursulinen gespielt hat. Am 1. Juli schließt sich ein Konzert mit Michael Borgstede mit Violinsonaten von Luigi Boccherini, Georg Friedrich Händel und Antonio Vivaldi u.a. an. Nähere Informationen zu den einzelnen Konzerten finden Sie unter www.westcorkmusic.ie. Ende Mai wirkte Ariadne Daskalakis als Konzertmeisterin bei der Aufführung von Gustav Mahlers Sinfonie G-dur Nr. 4 in der Kammerfassung von Erwin Stein mit dem Neuen Orchester unter Leitung von Christoph Spering im WDR-Funkhaus in Köln mit.

Ariadne Daskalakis, amerikanische Geigerin griechischer Herkunft, konzertiert gleichermaßen auf der modernen wie der barocken Geige. Sie gastierte mehrfach bei der Akademie für Alte Musik Berlin, bei Concerto Köln, der Kölner Akademie, dem Neuen Rheinischen Kammer-
orchester, dem Norwegischen Barockorchester, der Kammerakademie Potsdam und dem Portland Virtuosi Festival Orchester. Als Solistin und Leiterin arbeitete sie mit Ensembles wie dem Stuttgarter, Prager und Kölner Kammerorchester. Ferner konzertierte sie als Solistin mit Ensembles wie dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, den Stuttgarter, Dortmunder und Brünner Philharmonikern, der New Bedford Symphony, dem Albanischen Rundfunkorchester und dem Athener National-Orchester und trat in Sälen wie dem Megaron Athen, der Berliner und Kölner Philharmonie, dem Konzerthaus Dortmund, dem Rudolfinum Prag und dem Saal der Gulbenkian-Stiftung Lissabon auf. Sie spielt als Kammermusikerin in Duo-Formationen mit Klavier oder Fortepiano sowie mit Barockensembles, wie etwa mit dem von ihr mitgegründeten Ensemble Vintage Köln. Sie war von 1995 bis 2005 Primaria des Ma-non Quartetts Berlin und von 1993 bis 2003 Konzertmeisterin des Ensembles Oriol Berlin.

Ariadne Daskalakis war Preisträgerin des Internationalen ARD-Wettbewerbs München 1998 und weiterer Preise in den USA und Deutschland, ausgezeichnet u.a. von der Harvard Music Asso-
ciation und der Dortmunder Mozart-Gesellschaft. Sie genoss ihre musikalische Ausbildung an der Juilliard School, Harvard University und der Hochschule der Künste Berlin und beschäftigte sich nach ihrem Studium zunehmend mit der historischen Aufführungspraxis.

Zahlreiche Aufnahmen belegen das breite Spektrum ihres Repertoires, von den Rosenkranz-Sonaten von Biber über sämtliche Violinsonaten von Händel, Fauré und Raff, den Violinkonzerten von Tartini, Vivaldi und Kalliwoda bis zu Werken von Lutoslawski, Janacek und Szymanowski. 2019 und 2020 veröffentlichte sie zwei CDs mit der Gesamtaufnahme der Werke von Franz Schubert für Violine mit Klavier sowie Orchester auf historischen Instrumenten.

Seit 2000 ist Ariadne Daskalakis Professorin an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, seit 2015 darüber hinaus künstlerische Leiterin der Europäischen Akademie für Musik und darstel-
lende Kunst Palazzo Ricci Montepulciano. 2011 gründete sie das Kammermusik-Festival „Music from Land’s End“ in Cape Cod, Massachusetts.
 

Dienstag, 28. Juni 2022, 22 Uhr
Bantry (IR), St. Brendan’s Church

West Cork Chamber Music Festival
Ensemble Vintage Köln
Heinrich Ignaz Franz Biber: Rosenkranz-Sonaten

Mittwoch, 29. Juni 2022, 11 Uhr
Bantry (IR), St. Brendan’s Church

West Cork Chamber Music Festival
Ensemble Vintage Köln
Heinrich Ignaz Franz Biber: Rosenkranz-Sonaten

Freitag, 1. Juli 2022, 14 Uhr
Bantry (IR), Christian Fellowship Church

West Cork Chamber Music Festival
Michael Borgstede, Cembalo
Werke von Francesco Geminiani, Luigi Boccherini,
Georg Friedrich Händel und Antonio Vivaldi u.a.

Hörprobe


Giuseppe Tartini: Violinkonzert E-dur D 50 Grave
Kölner Kammerorchester / Helmut Müller-Brühl
Label: Naxos

 

Franz Schubert: Rondo h-moll op. 70 D895 (Rondeau brillant)
Paolo Giacometti, Hammerklavier
Label: BIS / Music for Violin II

 

Witold Lutosławski: Subito für Violine und Klavier
Miri Yampolsky, Klavier
Label: Naxos